• Image

Die letzten Regatten auf dem Schweriner See fielen wegen Flaute oder zu wenig Wind ins Wasser. Bei der diesjährigen Landesjugendmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommerns am zweiten Wochenende im September in Schwerin gab es genug Wind, um alle Wettfahrten durchführen zu können. Vom MSC waren Anne, Jonas, Kajus und Theodor dabei, die sich wacker behaupteten. Am Samstagmorgen regnete es noch und der Tag machte einen frühherbstlichen Eindruck. Bei 3-4 Windstärken gab es spannende Wettfahrten. Am Nachmittag hellte es sich langsam auf und nach der fünften Wettfahrt konnten die Segler/innen bei spätsommerlichen Temperaturen schon auf dem Weg in den Hafen ihre nassen Klamotten trocknen. Wie immer beim SSV gab es ein tolles Kuchen- und ein schmackhaftes Grillbuffet, so dass kein Sportler/innen hungrig ins Bett musste.

Über Nacht blies der Wind konstant, so dass am Sonntagmorgen pünktlich um 10:30 Uhr der erste Start für die Opti A erfolgte. Bei drehenden Winden war volle Konzentration gefordert, um die Positionserfolge des Vortages halten zu können. Anna wurde Zweite, Jonas Fünfter und Kajus kam mit Platz 9 auch unter die Top Ten, der 50 gemeldeten Segler/innen. (OM)

 

Teile diesen Beitrag!